Mein Amishes Erbe - Vom Präriemädchen zur internationalen Quiltlehrerin

Artikelnummer: 69306

Als ein Teil meines Amishen Erbes sehe ich die Art und Weise des Quiltens, die ich bereits mit 4 Jahren praktizieren durfte. Daraus resultierend gebe ich so detailliert wie möglich eine bebilderte Anleitung zum Handquilten in der Amishen Tradition...

Kategorie: Bücher


25,50 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand (Standard)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 4 Werktage



Zum Youtube-Kanal

In den letzten 20 Jahren durfte ich mehrere tausend Frauen und einigen Männern aus über 20 verschiedenen Ländern das Handquilten beibringen. Einige davon waren nur neugierig, andere aber haben die Liebe zu diesem Handwerk entdeckt und kreieren jetzt wahre Meisterwerke. Obwohl meine Schüler(-innen) die verschiedensten Berufe und Interessen hatten und in diversen Ländern wohnten, hatten doch alle eine gemeinsame Faszination: Handquilten wie die Amishen. Auch die Lebensweise der amishen Gemeinschaften war für die meisten Besucher von großem Interesse.

Gern habe ich meine Erfahrungen geteilt, doch reichen die 2-3 Tage eines Kurses kaum, um ein Bild dessen wiederzugeben, was meine amishe Herkunft angeht. Deshalb gehe ich im ersten Teil dieses Buches auf meine Erfahrungen und Eindrücke aus meiner Kindheit und Jugend in einer amishen Predigerfamilie ein.

Als ein Teil meines Amishen Erbes sehe ich die Art und Weise des Quiltens, die ich bereits mit 4 Jahren praktizieren durfte. Daraus resultierend gebe ich Euch so detailliert wie möglich eine bebilderte Anleitung zum Handquilten in der Amishen Tradition, die ich in den letzten 20+ Jahren weiterentwickelt habe. Diese soll es meinen Lesern ermöglichen das Quilten in alle Richtungen zu erlernen. Ich sehe es als Geschenk, dass ich diesen Teil meines Erbes an Euch weitergeben darf.

~ Eure Esther

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge 1 – 10 von 18
5 von 5 Wunderbar

Wer schon immer wissen wollte, wie es eine amishe Frau von der Prärie nach Töpchin verschlagen hat: hier wird es von Esther wunderbar beschrieben. Die köstlichen Rezepte runden dieses Buch vollkommen ab und erinnern lebhaft an die Kurse bei Esther mit der liebevollen Verköstigung.

., 31.12.2020
5 von 5 Ein tolles Buch

Ein interessantes Buch. Ich „höre „ Esther erzählen und sitze gedanklich bei Ihr am großen Tisch. Weckt Erinnerungen und möchte nochmals hin. Liebe Grüße an alle
Gabi

., 31.12.2020
5 von 5 Mein Amisches Erbe

Wunderschön geschrieben.Ich fühlte mich während des Lesens als Teil der Familie in diese Zeit zurück gesetzt.
Das fachliche Wissen kommt auch nicht zu kurz.
Vielen dank Esther für dieses tolle Buch .

., 31.12.2020
5 von 5 Buch mein Amishes Erbe

Was für ein tolles Buch, ich konnte nicht aufhören zu lesen!! Ich werde bestimmt einige Rezepte ausprobieren . Liebe Frau Miller ich danke Ihnen das sie uns so an ihrem Leben teilhaben lassen.
Vielen Dank ein absolutes Muss für jeden Quilt und Patchwork Fan

., 31.12.2020
4 von 5 Ein schönes Buch

Das Buch habe ich an zwei Tagen gelesen. Es liest sich leicht und ist wunderschön gestaltet.
Ich hätte mir aber gerne noch mehr Einblicke in das Leben der Amish gewünscht.
Aber auch so lesenswert mit vielen Rezepten und einer Ausführlichen Anleitung zum Handquilten.
Eine klare Kaufempfehlung .

., 31.12.2020
5 von 5 Esthers Buch

Esthers Buch lässt sich leicht und locker lesen, als ob sie neben mir sitzen und ihr Leben erzählen würde. Vielen Dank auch für die Rezepte. Einige schöne Backerzeugnisse durfte ich bei Euch genießen und werde auch noch welche nachbacken.
Im 3. Teil des Buches ist auch durch die vielen klaren Bilder sehr deutlich verständlich gemacht, wie das Quilten mit der Hand vor sich geht.
Ich kann das Buch sehr empfehlen. Es enthält auch schöne Erinnerungen für mich.

., 31.12.2020
5 von 5 Ein voller Weihnachtserfolg

Meine Frau ist ein großer Fan von Millers Quilting und hat sich schon sehr auf die Biografie gefreut. Als Weihnachtsgeschenk hat sie es in einem Zug gelesen und war begeistert über die spannende Entwicklung von Esther Miller vom Präriemädchen zur internationalen Quiltlehrerin. Und ich war auch glücklich, weil es ein so schönes Geschenk war.

., 31.12.2020
5 von 5 Sehr zu empfehlen

Ein großartiges Buch, ich bin begeistert

., 31.12.2020
5 von 5 Mein Amishes Erbe - Vom Präriemädchen zur internationalen Quiltlehrerin

Schon immer war ich von Esther Miller und dem Handquilting fasziniert. Ich habe viele Bücher über die Amishen gelesen und bin über das Handquilten überhaupt erst zum Nähen gekommen. Das hat meinem Leben eine tolle Wende gegeben, wofür ich Esther Miller, ohne sie persönlich zu kennen, immer dankbar sein werde! Mit der Hand zu quilten tut der Seele gut! Ihr Buch berührt mich sehr, es ist unbedingt lesenswert und eine Bereicherung!

., 01.01.2021
5 von 5 Schmökern und träumen

Ein wunderschönes Buch, dass uns andere Seiten von Esther Miller zeigt. Meine Vorstellungen von vom Leben der Amishen waren von Klischees geprägt, so ganz anders ist das Leben ihrer Familie. geprägt von tiefem Gottvertrauen und einer liebevollen Familie konnte sich Esther entwickeln. Tradition und Zusammenhalt in der Gemeinde, Pflegen von Handwerk und Bescheidenheit prägten ihre Kindheit und Jugend. Frühzeitig wurde ihr Verantwortung übertragen, sie wächst mit ihren Aufgaben.
Ein wenig vermisst habe ich Geschichten zu ihrer künstlerischen Entwicklung, wohl auch, weil Esther sich nie in den Vordergrund stellt.
Ich bewundere sie von ganzem Herzen.

., 03.01.2021
Einträge 1 – 10 von 18

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.